Der Nord-Ostsee-Kanal

Die kürzeste Verbindung der Nordsee mit der Ostsee ist seit 1895 der Nord-Ostsee-Kanal, englisch: Kiel Canal.
Mit knapp 100 km Länge ist der Kanal die meist befahrene Wasserstraße der Welt. Der Kanal läuft von der Elbmündung an der Nordsee, durch Schleswig-Holsteins, bis zur Kieler Förde an der Ostsee. Die heutige Bundeswasserstraße hieß noch bis 1948 Kaiser-Wilhelm-Kanal.

Schon bis ins 7.Jahrhundert sollen die ersten Pläne zurückführen. Die Ware aus der einstigen Handelsstadt Haithabu mussten über 16 km Landweg befördert werden, von der Schlei bis zur Treene. Dies erübrigte sich jedoch mit den Jahren, als der Handelsweg sich verlagerte in Richtung Lübeck, und der Stecknitz- und der Alster-Beste-Kanal entstanden.

Ferienhäuser an der Ostseeküste Schleswig Holsteins
Ferienhäuser und Ferienwohnungen sofort online buchen:

• Ferienhäuser an der Ostseeküste in Schleswig Holstein
Hotels in Schleswig Holstein
Hotels in Schleswig Holstein sofort online buchen:

• Hotels in Schleswig Holstein, Deutschland
Reiseführer für die Deutsche Ostsee
Reiseführer Ostsee Bestellen Sie hier Reiseführer für die Ostsee:

• Reiseführer Deutsche Ostsee

1864 erkundigte sich Otto von Bismarck nach einer Verbindung zwischen Nord und Ostsee, die Handels- und Kriegsschiffe passieren können, ohne dänisches Land zu durchqueren. Unter Kaiser Wilhelm I erfolgte dann die Grundsteinlegung des Kanals dann 1887. 156 Millionen Goldmark kostete das Bauprojekt, und circa 8900 Arbeiter eingesetzt. Zur Finanzierung setzte der Kaiser 1902 die Schaumweinsteuer ein.

Der Nord-Ostsee Kanal durchquert zahlreiche Landschaften im Norden Deutschlands, zum Beispiel die Eiderniederungen und das östliche Hügelland. Ein wichtiger Hafen ist Rendsburg. Der Kanal wird von vier Eisenbahnstrecken und acht Straßen überquert, zehn Brücken überlaufen den Kanal. Der Transport über den Kanal wird zudem möglich durch 13 Personen- und Fahrzeugfähren. Eine bekannte Brücke ist die Eisenbahnhochbrücke in Rendsburg, mit einer Schwebefähre.

Kaiser Wilhelm hatte, um die Bevölkerung nicht gegen sein Bauvorhaben zu bringen, angeordnet, die Überquerung des Nord-Ostsee-Kanals kostenfrei zu gestalten. Sowohl die Brücken als auch die Fähren sind somit bis heute kostenlos. Ein bedeutender Grund dieser Vorgehensweise ist, dass die Bundeswasserstrasse herkömmliche Landwege durchtrennt.
Ihre Ferienwohnung Ostsee buchen Sie am besten im Internet.